20357 / 2011

20357 from .wav on Vimeo.

20120610-202149.jpg

20120610-202158.jpg

20120610-202210.jpg

20120610-202218.jpg

20120610-202229.jpg

20120610-202243.jpg

20120610-202255.jpg

20120610-202310.jpg

20120610-202316.jpg

Fotos: Julian Mährlein

20357
Das 3-d Graffiti 20357 von Heiko Zahlmann befindet sich seit 2009 auf dem Karolinenplatz.
Aus der Vogelperspektive betrachtet erkennt man die Postleitzahl des Bezirks, auf der Ebene ist es für Anwohner & Andere eine vielfältig benutzbare Möglichkeit.
Aber eben doch nicht für jeden, das wurde durch skate stopper schnell und deutlich klar gestellt. Skater sind zu laut, zu gefährlich, zu störend, zu unpassend.
Die Metallstopper: eine, durch das Bezirksamt Mitte, äußerst effektiv umgesetzte Beschwerde der Anwohner. Aber leider ohne Absprache mit dem Künstler: definitive Kunstschändung. Also wurden die stopper wieder entfernt, der Ursprungszustand der Skulptur nachgestellt. Die Skater darf es trotzdem nicht geben, deswegen wurde der Boden um die Skulptur herum so verändert, dass Skaten unmöglich scheint.
oder?

20357, a 3D piece of graffiti by Heiko Zahlmann, has been located in the Karolienen Square since 2009. A bird’s eye view of the piece allows one to recognize the postal code of the neighbourhood. From ground level it serves as a multifunctional and usable sculpture for residents and visitors. Practically however, the sculpture is not intended for everyone as is made bluntly evident by the anti-skate nobs which were installed on the object. Skaters were deemed too loud, dangerous, annoying and inappropriate. And so the use of metal stoppers by the Municipality Mitte was an attempt to effectively deal with residents complaints. This was however done without the artist’s consultation or consent, and is clearly and directly a damage to the work. Thus the anti-skate nobs were removed, and the original condition of the sculpture was restored. Skaters however continue to be refused the use of the supposedly freely accessable and public sculpture. The surrounding floor area of the artwork was so rebuilt in order to completely impede any skating. But maybe not as well as it could…

Advertisements

comment?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s