POTENZIELLER RAUM / AME NUE / 2016

 

Durch moderne und unilineare Schriften haben wir eine Dialektik des Sichtbaren und Unsichtbaren erschaffen. In der Form von „Art-Facts“, Performances und Installationen überschreiben wir diese vergessenen Räume in den Kontext des weißen Würfels. Durch die Analyse dieser verächtlichen Nicht-Räume, die teilweise enthüllt und oft ignoriert sind, machen wir die Kluft zwischen demographischen Problemen und städtischer Zusammenhanglosigkeit sichtbar. Unser Interesse am Konzept des PPP: Private Public Property, an leeren und daher „verlorenen“ architektonischen Räumen, lässt uns Installationen erschaffen, um die Debatte über subkulturelle, kollektive und alternative Formen zu leben zu eröffnen.

Text: Ame Nue 2016 – http://www.ame-nue.com

 

1

2

3

 

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

 

Advertisements

comment?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s